Sonntag, 5. Dezember 2010
mit essen spielt man nicht, die X.
Malwasser R O T W E I N Teil3
teil1
teil2


hochzeitswein sarah&torsten


st.laurent 08


blaufränkisch 08 (winzer w.o.)


merlot 08 (winzer w.o.)



Mittwoch, 24. November 2010
mit essen spielt man nicht, die IX.
FEHLVERSUCHE oder
was passiert, wenn frau zu ungeduldig ist und den trocknungsprozess nicht abwarten kann.

enzoo hatte die idee, wein zu reduzieren, damit sämiges, konzentriertes "malwasser" übrigbleibt. gesagt - getan. und zwar mit weißwein. wunderbares ergebnis, bloß: es trocknete nicht. es blieb viel zu viele tage eine klebrige masse und.
das unheil nimmt seinen lauf...ich lege das blatt zum schneller trocknen auf den ofen (nein, nicht direkt, sondern auf ein gitter und ja, kontrolliert...bis...ich abgelenkt werde und drauf vergesse (das geht schnell)
die ungeduld drängt trotzdem: mache es wieder...
nun ja:
(weißwein, richtig verkohlt. einen moment später wäre das blatt wohl in flammen aufgegangen)


(chilimarmelade)


(zwetschkenmarmelade)


(rotwein)





rotwein bekommt schöne brauntöne wenn er verbrennt, kontrolliert bekäme das bildchen dann schöne effekte
(das kann durchaus ein nächster schritt des rotweinmalens werden)



Dienstag, 23. November 2010
mit essen spielt man nicht, die VIII.
Herr Stubenzweig vermutet bei mir einen exquisit gefüllten giftschrank. damit hat er nicht ganz unrecht, wenn auch anders als vermutet. ich glaube, er meinte damit einen gut sortierten (rot)weinkeller. und da liegt er falsch, denn: ich wohne ja sozusagen in einem riesigen weinkeller..ich brauche nur aus der haustüre rauszustolpern und schon lande ich in einem ausgezeichneten weingut. ganz egal ob ich über den gartenzaun springe oder um eine hausecke luge - überall lauert guter guter wein(;
aber abgesehen davon: frau hat dennoch einen giftschrank, einen ganz anderen als vermutet aber dennoch feinen. ich hab ein foto davon gemacht:

und ich wäre nie auf die idee gekommen, die gifte aus diesem schrank zum malen zu verwenden. stur hat mein unterbewusstsein verhindert, dies zu tun. man mußte mich mit der nase draufstoßen. ok, ok, eine winzige probe habe ich mir aus der seite geschnitten..hier das ergebnis:

Dalwhinnie single malt 15 jahre

(ja doch, die bäumchen in der mitte, das ist er;-)



Samstag, 13. November 2010
unverhofft
kommt oft. und bringt safran mit. wer hätts gedacht.



Sonntag, 7. November 2010
mit Essen spielt man nicht, die VII.
fortsetzung: Malwasser R O T W E I N


e s w a r e i n r a u s c h e n d e s f e s t

st.laurent marthal07

syrah07 neuberg

chateau03 haut-plantey saint-emilion grand cru ancien castel des abbés margeaux

blaufränkisch06

syrah08

blauer zweigelt05 schweizerried

blaufränkisch05(weingut w.o.)



Dienstag, 2. November 2010
s t a m m t i s c h
die grüne Fee..





Hände sprechen....






........und abseits des Geschehens..............von allen unbemerkt.................
schlägt Herrn Aperolo´s Herz für Freullein Knoll-aber diese hat offenbar anderes im Sinn

aperol (Vorder-und Rückseite einunddesselben Bildchens)



Sonntag, 31. Oktober 2010
ich konnte nicht widerstehen,
beim Martiniganslessen mit dem Blaukraut herumzupatzen



Donnerstag, 28. Oktober 2010
mit Essen spielt man nicht, die VI.
malwasser R O T W E I N
bildchengröße wieder 10x15cm, rotwein auf zeichenkarton, fallweise ergänzt mit graphit und/oder ölkreide, vielleicht auch mal mit buntstift..oder auch mit garnichts.
die bildtitel sind die namen der weine und dahinter verbirgt sich das dazugehörige weingut
(sofern der winzer im www.vertreten ist) .


unbekannt(ich hab leider drauf vergessen, notizen zu machen)

seefeld2004 weingut hanspeter harrer

karo 2000

syrah2008

commander2005

grand cuve 2006

paradigma 2000 cuvée

blaufränkisch 2006



Dienstag, 26. Oktober 2010
zwischenbilanz



Samstag, 23. Oktober 2010
mit Essen spielt man nicht, die V.
gänsehautgefühl

ich möchte nichts dazu zeichnen.
und auch nichts dazu sagen.